Kobra (Bhujangasana)

yoga-10-WebEine Asana für einen starken Rücken und eine gekräftigte Körpermitte.

Bhujangasana die Kobra ist eine sehr häufig genutzte Asana im Hatha Yoga, du kennst Sie auch schon aus dem Sonnengruß (Surya Namaskar) der meist am Anfang einer jeden Stunde steht. Die Kobra steht aber auch gern allein als geübte Asana, denn in dieser Stellung werden die Rückenmuskeln massiert, gestärkt und der sanfte Druck, der auf den Bauch ausgeübt wird, wirkt unter anderem gegen Verstopfung. Aber ein ganz wichtiger Aspekt den ich bei dieser Asana so liebe ist, dass Sie mich mental wirklich herausfordert! Wenn man schon fast nicht mehr kann, holt man noch einmal gaaaaaanz tief Luft und hat dann doch noch mal einige Muskeln für einen Moment aktivieren können. Dadurch schafft diese Übung mehr Selbstvertrauen in den eigenen Körper.

So kommst du auch in den Genuss:

Aufbau:

Lege dich ganz flach auf den Bauch. Die Füße sind geschlossen und lang nach hinten gestreckt, deine Arme befinden sich angewinkelt unter deinen Schultern, ca. auf Brusthöhe. Deine Stirn ruht anfangs auf dem Boden/Matte. Kopf nach vorne schieben. Schulterblätter nach hinten, Kopf heben, Gesäß anspannen…

Wichtig: Deine Hüfte bleibt hierbei immer auf dem Boden!

Tipp: Wer ein Hohlkreuz oder Nackenprobleme hat, sollte hier nicht zu hoch kommen, sondern eher eine der folgenden Variationen üben.

Variation für mehr Kraft:

  1. Hände 5 cm vom Boden abheben
  2. Hände hinter dem Gesäß falten und die Hände Richtung Füße bringen

Viel Spaß dabei!

*Guerilla Yoga übernimmt keine Haftung. Alle erklärten und gezeigten Übungen werden auf eigene Gefahr umgesetzt.

 

 

Tags

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>