Kalimba – kleines Instrument mit großer Wirkung?

Was wäre das leben ohne Musik? Trist und grau,…… Daher hat meine Klangschale nun auch noch Unterstützung in Form einer Kalimba bekommen. Und das beste ist, die Kalimba ist ganz klein und handlich und kann anders als ein Klavier problemlos überall mithingenommen werden, ein wirklich großer Vorteil, wenn all meine Schüler in den Genuss kommen sollen. Ich werde versuchen mein bestes zu geben um euch dieses Instrument näher zu bringen, ich bin notenlesetechnisch auch etwas aus der Übung aber der Vorteil einer Kalimba ist ebenfalls, dass man keine Noten können muss, um Sie zu spielen.

Was allerdings etwas herausfordernd sein kann ist, dass dieses Instrument mit rechtem und gleichzeitig linkem Daumen gespielt werden kann um so mehrere Stimmen gleichzeitig zu erzeugen.

Kurz zur Kalimba:

Die Kalimba gehört zu den Lamellophonen und kommt ursprünglich aus Afrika. Es gibt sie in unzähligen Varianten und Fertigungen.

Beim Spielen der Kalimba ist es nicht wichtig, eine konkrete Melodie zu spielen. Meistens ist es durch die begrenzte Zahl an Tönen (4-9) sowieso schwierig. Es geht mehr darum, einen Rhythmus zu finden. Sie ist ein Instrument der Improvisation.

Ich bin vor ein paar Wochen bei einer Fortbildung auf dieses kleine Wunderwerk aufmerksam geworden und habe nun nach längerem Übelregen mich doch entschieden, eine neue Facette in mein Leben und in meine Kurse zu holen.

So,… dann dürft Ihr mal gespannt sein 😉

 

Kalimba3

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>